Jahresprojekt 2016

 

„ Kinder entdecken die Natur“

 

Im Zeitalter der Zerstörung unserer Umwelt, aber auch der "Entdeckung" der Umwelterziehung in Kindertageseinrichtungen und Schulen, wird das Ziel, die Kinder die Natur entdecken zu lassen, immer wichtiger.                    

Wir Erwachsenen meinen, dass Kinder unsere kranke Natur wahrnehmen sollten und nach Kräften zu ihrem Schutz oder auch zu ihrer Gesundung beitragen könnten. Bevor Kinder aber Natur schützen können, müssen sie Natur erst einmal kennenlernen. Wir, als Naturkindergarten, haben uns genau das zum Ziel gesetzt…

„Wir arbeiten naturorientiert, was heißt, dass die Begegnung mit der Natur in unserer Einrichtung in besonderer Weise im Vordergrund steht und die Grundlage für alle Bildungsbereiche bildet. In dem die Kinder in einer natürlichen Umgebung leben, wird es ihnen ermöglicht, eigene Erfahrungen zu sammeln und sich ihre Umwelt zu erschließen. Die individuellen Erlebnisse in Wald, Feld und Flur ermöglichen es den Kindern, einen persönlichen Zugang zu diesen Lebensräumen aufzubauen und die langsam ablaufenden Prozesse, den Wandel der Natur im Laufe der Jahreszeiten hautnah zu erleben…“ (Auszug aus unserer Homepage www.tälerspatzen.de)

Die Umsetzung der naturorientierten Bildung und Erziehung spiegelt sich in unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit und auch speziell in der Umsetzung unserer Jahresprojekte wieder. Unser Jahresprojekt 2016 „Kinder entdecken die Natur“ knüpft an das Jahresprojekt 2015 „Kleine Forscher- große Forscher. Die Tälerspatzen auf Entdeckungsreise“ an.

  • Warum kann Regen sauer sein?
  • Wie können sich Tiere unsichtbar machen?
  • Kann man aus Erde Farbe herstellen?

Diese und viele andere Fragen beantwortet der Aktionsordner (diesen erhält jede Gruppe) „Kinder entdecken die Natur“. Denn in der Natur gibt es viel Spannendes zu entdecken und zu erleben. Ob in Stadt oder Wald, auf der Wiese oder im Wasser, der Ordner zum Jahresprojekt bietet für jeden Lebensraum und jede Jahreszeit Aktion- bzw. Projektideen. So könnt ihr mit den Kindern in 200 spannenden Tipps die Natur genau unter die Lupe nehmen. Und für jeden ist etwas dabei: Denn die Tipps sind für Kindergruppen in Kindergärten, Grundschulen oder in Verbänden, sowie unterschiedliche Gruppengrößen, Alter und Dauer geeignet.